Kontaktieren Sie uns

Persönliche Angaben

Bitte geben Sie Ihren Vornamen an.
Bitte geben Sie Ihren Nachnamen an.
* erforderlich

Ihr Anliegen

Bitte geben Sie eine Nachricht ein.
Bitte wählen Sie einen Empfänger aus.

Nachricht senden

Ihre Anfrage wurde erfolgreich versendet.
Weitere Nachricht senden.

Hallenplan

Bitte wählen Sie einen Stand aus.

Postfach: 46
CH-4624 Härkingen
Schweiz

Telefon / Fax: anzeigen
Telefon: +41 800 88 80 33
Fax: +41 800 88 80 39

Link teilen

Empfehlen

Weiterempfehlen von IO-Link-Master DataLine Coolant / Food

Trennen Sie mehrere E-Mail-Adressen durch ein Komma voneinander. Die Empfänger erhalten einen Link zu dieser Plattform.

Bitte geben Sie einen gültigen Empfänger an.
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Bitte geben Sie eine Nachricht ein.
* erforderlich
Ihre Empfehlung wurde erfolgreich versendet.
Weitere Nachricht senden.

Produktbeschreibung

IO-Link-Master: Anschluss von Sensoren an die SPS und IT-Welt.

• Industrie-4.0-ready durch neuen IoT Core.
• Trennung zwischen Automatisierungs- und IT-Netz.
• 4 oder 8 IO-Link-Ports mit voller V1.1-Funktionalität.
• PROFINET, EtherNet/IP, EtherCat, Modbus TCP oder TCP/IP JSON.
• Master und Device mit der Software LR DEVICE konfigurierbar.

IO-Link-Master für die Automatisierungs- und IT-Welt
Die dezentralen IO-Link-Master-Module dienen als Gateway zwischen intelligenten IO-Link-Sensoren und dem Feldbus. Des Weiteren können
die wichtigen Informationen der intelligenten Sensoren auch parallel in die IT-Welt gesendet werden. Mit einer separaten IoT-Ethernet-Buchse kann das IT-Netz völlig getrennt von dem Automatisierungsnetz aufgebaut werden. Die Sensorinformationen gelangen über die etablierte TCP/IP-JSON-Schnittstelle in die IT-Welt.

Robuste Feldbusmodule für anspruchsvolle Applikationen
Der spezielle Gehäusewerkstoff und die hohe Dichtigkeit (IP 67 oder IP 69K) erlauben den Einsatz in Coolant-Applikationen oder direkt in Nassbereichen der Lebensmittelindustrie. Die ecolink-Technologie garantiert zuverlässige, dauerhaft dichte M12-Verbindungen der Anschlussleitungen.

Vorteile und Kundennutzen

Trennung zwischen Automatisierungsund IT-Netz

Die Anlagenverfügbarkeit hat höchste Priorität. Das Automatisierungsnetz darf unter keinen Umständen von extern gestört werden. Aus diesem Grund gibt es eine separate IoT-Ethernet-Buchse an diesem Gerät, welches IT- und Automatisierungsnetz trennt. Somit können die wichtigen Informationen der Sensoren unbedenklich an IT- sowie ERP-System gesendet werden.

Sensoren konfigurieren mit LR DEVICE
Die intuitive Software findet alle IO-Link-Master im Netzwerk und erstellt eine Übersicht über die gesamte Anlage. Zudem werden alle angeschlossenen Sensoren mit den jeweiligen Parametern dargestellt. Somit ist eine Parametrierung aller Sensoren im System von zentraler Stelle aus möglich.

Einfacher Sensoranschluss
Der Anschluss von Sensoren und Aktuatoren erfolgt über Standard-M12-Verbindungsleitungen ohne Schirmung. Es können bis zu 4 oder 8 (je nach Ausführung) IO-Link-Sensoren angeschlossen und mit bis zu 3,6 A in Summe versorgt werden. Mit dem Zubehör EVC693 oder EVF693 lässt sich zusätzliche Hilfsenergie für den Anschluss von IO-Link-Aktuatoren einspeisen. Die Leitungslänge kann bis zu 20 m betragen.