Industrielle Bildverarbeitung - 3D-Sensoren

Produkt von ifm electronic ag

Neu

Neu

Kontaktieren Sie uns

Persönliche Angaben

Bitte geben Sie Ihren Vornamen an.
Bitte geben Sie Ihren Nachnamen an.
* erforderlich

Ihr Anliegen

Bitte geben Sie eine Nachricht ein.
Bitte wählen Sie einen Empfänger aus.

Nachricht senden

Ihre Anfrage wurde erfolgreich versendet.
Weitere Nachricht senden.

Postfach: 46
CH-4624 Härkingen
Schweiz

Telefon / Fax: anzeigen
Telefon: +41 800 88 80 33
Fax: +41 800 88 80 39

Link teilen

Empfehlen

Weiterempfehlen von Industrielle Bildverarbeitung - 3D-Sensoren

Trennen Sie mehrere E-Mail-Adressen durch ein Komma voneinander. Die Empfänger erhalten einen Link zu dieser Plattform.

Bitte geben Sie einen gültigen Empfänger an.
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Bitte geben Sie eine Nachricht ein.
* erforderlich
Ihre Empfehlung wurde erfolgreich versendet.
Weitere Nachricht senden.

Produktbeschreibung

Entpalettieren von sortenreinen Packstücken leicht gemacht

• Entpalettieren ganzer Lagen oder einzelner Packstücke.
• Trennblatterkennung aktivierbar.
• Restbestandsberechnung von Palettenladung möglich.
• Kollisionsschutz integriert.
• Automatische Kalibrierung der Roboterkamera-Koordinaten.
• Ökonomisch und ergonomisch.

Optimierung von Logistikprozessen
Das automatische Entpalettieren von sortenreinen Packstücken, z. B. gleichgroße Kartons, Kisten, Umverpackungen oder Behältern, optimiert
die Logistikprozesse durch dynamische Beschickung.
Der 3D-Sensor erkennt verrutschte Ladung und gleicht Positionierungsfehler unter den Entpalettiersystemen aus. Die Positions- und Lageangabe ermöglicht vollautomatisches Entpalettieren kompletter Lagen oder einzelner Packstücke, unabhängig vom Palettierschema. Neben den Daten für die Robotersteuerung bietet die Ethernet-Prozessschnittstelle Informationen für die Material- und Lagerverwaltungssoftware.
Automatisierte Entpalettierungsanlagen bieten durch ökonomische Arbeitsmittel eine deutliche Leistungssteigerung und mindern durch ergonomisch optimierte Arbeitsumgebungen die Belastung der Mitarbeiter.