Mobiltaugliche, modulare Kleinsteuerung mit Hochstrom-Relaisausgängen.

Produkt von ifm electronic ag

Neu

Neu

SINDEX 2018 SINDEX 2016

Kontaktieren Sie uns

Persönliche Angaben

Bitte geben Sie Ihren Vornamen an.
Bitte geben Sie Ihren Nachnamen an.
* erforderlich

Ihr Anliegen

Bitte geben Sie eine Nachricht ein.
Bitte wählen Sie einen Empfänger aus.

Nachricht senden

Ihre Anfrage wurde erfolgreich versendet.
Weitere Nachricht senden.

Postfach: 46
CH-4624 Härkingen
Schweiz

Telefon / Fax: anzeigen
Telefon: +41 800 88 80 33
Fax: +41 800 88 80 39
SINDEX 2018 SINDEX 2016

Link teilen

Empfehlen

Weiterempfehlen von Mobiltaugliche, modulare Kleinsteuerung mit Hochstrom-Relaisausgängen.

Trennen Sie mehrere E-Mail-Adressen durch ein Komma voneinander. Die Empfänger erhalten einen Link zu dieser Plattform.

Bitte geben Sie einen gültigen Empfänger an.
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Bitte geben Sie eine Nachricht ein.
* erforderlich
Ihre Empfehlung wurde erfolgreich versendet.
Weitere Nachricht senden.

Produktbeschreibung

Modulare Kleinsteuerung mit Hochstrom-Relaisausgängen. Leistungsmanagement in mobilen Arbeitsmaschinen.
 
• Leistungsfähige, abgesicherte Relaisausgänge mit Diagnosefunktion
• Anschluss von Sensoren und Aktuatoren ohne weitere externe Verdrahtung
• Leistungsfähige CAN-Schnittstellen für vielfältige Kommunikationsaufgaben
• Einfache Montage durch das abgestimmte ecomatmobile Basic Mechanikkonzept
• Frei programmierbar nach IEC 61131-3 mit CODESYSecomatmobile Basic

In vielen kleinen und kompakten Mobilapplikationen steigen die Anforderungen an die Steuerungsaufgaben.

Kostenoptimierte, modulare und mobiltaugliche Kleinsteuerungen sind gefragt. ifm bietet hierfür ecomatmobile Basic an, bestehend aus den aufeinander abgestimmten Komponenten BasicRelais, BasicController und BasicDisplay. Diese BasicController-Familie wird nun durch den BasicController relay ergänzt. Seine Besonderheit sind sechs abgesicherte und diagnosefähige Relaisleistungsausgänge für die Versorgung von Hochstromverbrauchern in mobilen Maschinen. Zusätzlich besitzt er multifunktionale und über die Applikationssoftware konfigurierbare Digital- und Analogeingänge. Der BasicController relay ist über die IEC61131-3 kompatible Software CODESYS frei programmierbar.
 
Funktionen und Vorteile
Die kompakte, flexible und preiswerte Kleinsteuerung ersetzt sowohl herkömmliche Relaislogik als auch anspruchsvolle und komplexe Prozesssteuerungen.
 
Mechanischer Aufbau
Die in ein kompaktes Kunststoffgehäuse integrierte Steuerungselektronik bietet alle notwendigen Anschlüsse für Ein- und Ausgänge, Kommunikation und Programmierung. Die mobiltauglichen und codierten Steckanschlüsse sind einfach in der Handhabung und weltweit verfügbar. Der Anschluss von Sensoren und Aktuatoren erfolgt ohne weitere externe Verdrahtung. Durch Erhöhung der Schutzart mittels Modulabdeckung und einer steckbaren Kabeldichtung kann der BasicController auch im spritzwassergefährdeten Bereich eingesetzt werden.
 
Leistungsstarke Elektronik

Der integrierte 32-Bit-Prozesser und die Elektronik sind optimal auf den Einsatzbereich zugeschnitten. Ein- und Ausgänge lassen sich durch das Anwenderprogramm auf die jeweiligen Einsatzfälle anpassen. Die leistungsfähigen und steckbaren Relaisausgänge ermöglichen eine Ansteuerung von Hochleistungsverbrauchern. Alle Relaisausgänge sind diagnosefähig und einzeln abgesichert. Jeder Ausgang ist mit einer frei programmierbaren Status-LED ausgestattet. Durch die zusätzlichen multifunktionalen Eingänge steht ein flexibles Steuerungsmodul für mobile Arbeitsmaschinen zur Verfügung.
 
Programmierbar nach IEC 61131-3
Die Software CODESYS ermöglicht dem Anwender eine übersichtliche und einfache Erstellung der Applikationssoftware. Das Steuerungsmodul BasicController unterstützt alle gängigen CODESYS-Programmiersprachen. Für die Kommunikation und spezielle Gerätefunktionen stehen einfache und übersichtliche Funktionsbibliotheken zur Verfügung.
 
Schnittstellen für die Kommunikation
Der BasicController ist mit zwei CAN-Schnittstellen nach ISO 11898 ausgerüstet. Über diese werden die Daten mit dem angeschlossenen BasicDisplay, weiteren BasicController-Modulen oder dem Motorsteuergerät ausgetauscht. Die Schnittstellen unterstützen u. a. das CANopen- und J1939-Protokoll. Für die Programmierung werden ebenfalls die CAN-Schnittstellen genutzt. Dazu wird die Geräteelektronik direkt und komfortabel über das leistungsfähige PC-CAN-Interface CANfox angesprochen. Auf diese Weise lassen sich Betriebssystem und Applikationsprogramm laden oder Parameter ändern.
 
Applikationen:

Kompakte Baumaschinen, Anbaugeräte, Kleinfahrzeuge, Sonderfunktionen
 

Produktegruppen