Kontaktieren Sie uns

Persönliche Angaben

Bitte geben Sie Ihren Vornamen an.
Bitte geben Sie Ihren Nachnamen an.
* erforderlich

Ihr Anliegen

Bitte geben Sie eine Nachricht ein.
Bitte wählen Sie einen Empfänger aus.

Nachricht senden

Ihre Anfrage wurde erfolgreich versendet.
Weitere Nachricht senden.

Schmittestrasse 9
CH-8308 Illnau-Effretikon
Schweiz

Telefon / Fax: anzeigen
Telefon: +41 52 354 50 50
Fax: +41 52 354 50 51

Link teilen

Empfehlen

Weiterempfehlen von Steuerungssysteme

Trennen Sie mehrere E-Mail-Adressen durch ein Komma voneinander. Die Empfänger erhalten einen Link zu dieser Plattform.

Bitte geben Sie einen gültigen Empfänger an.
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Bitte geben Sie eine Nachricht ein.
* erforderlich
Ihre Empfehlung wurde erfolgreich versendet.
Weitere Nachricht senden.

Produktbeschreibung

Automatisierungstechnik schlank auf Schiene

Schnelle Signalverarbeitung, komfortable Handhabung und hohe Vibrationsfestigkeit gehören zu den Kerneigenschaften des kompakten Steuerungs- und I/O-Systems S-DIAS von SIGMATEK. Aus einem modularen Systembaukasten lassen sich CPU-, digitale & analoge I/O-, Motion-, Safety- und spezielle Funktionsmodule bedarfsgerecht kombinieren und konfigurieren. Bis zu 20 Kanäle finden auf einem Hutschienen-Modul mit Maßen von 12,5 x 104 x 72 mm (B x H x T) Platz, wodurch hohe Packungsdichte garantiert wird.

Die Kommunikation erfolgt bei dem smarten Steuerungssystem über den hart echtzeitfähigen Ethernet-Bus VARAN mit 100 Mbit/s. Der Zugriff auf einzelne I/O-Module kann innerhalb 1,12 µs erfolgen. Im Maximalausbau sind pro VARAN-Bus-Interface insgesamt 64 Teilnehmer mit bis zu 1280 I/Os anreihbar (Update-Zeit < 60 µs).
 
Servoverstärker im Pocket-Format: DC 061 & DC 062

Die S-DIAS Achsmodule DC 061 und DC 062 bieten volle Servoachs-Funktionalitäten ohne technische Einschränkungen auf kleinstem Bauraum. Mit 300 W Nennleistung sind die Karten für die Ansteuerung eines Synchron-Servomotors bis zu 6 A Dauerstrom bei +48 V DC ausgelegt. Kurzzeitig können sie sogar einen Spitzenstrom von bis zu 15 A abgeben. Der wesentliche Unterschied der beiden Module liegt in der Geber-Ausführung.

Das DC 061 verfügt über einen integrierten Standard-Resolver-Eingang (12 Bit). Im DC 062 ist ein 32-Bit-Inkrementalgeber-Eingang mit einer Zählerfrequenz bis zu 500 kHz verbaut. Die Geber ermöglichen eine kostengünstige Feedback-Auswertung (Positionsrückmeldung). Beide Achsmodule sind mit einem 2-kanaligen Enable-Eingang ausgestattet. Dieser erlaubt die Realisierung der TÜV-zertifizierten Sicherheitsfunktion STO (Safe Torque Off) für Anwendungen bis SIL 3 (gemäß EN 62061) und Kat. 4, PL e (EN ISO 13849-1/-2).

Des Weiteren steht ein +24 V DC Ausgang zum Ansteuern einer Haltebremse zur Verfügung. Überwachungsfunktionen wie z.B. Kurzschlussabschaltung, Über- bzw. Unterspannungsüberwachung sowie Temperatur- und i²t-Überwachungen sorgen für eine hohe Betriebssicherheit.