Transphorm - GaN (Gallium Nitrid) Schalter mit 41 mOhm bei 650V

Produit de HY-LINE AG

SINDEX 2018 SINDEX 2016

Contactez-nous

Vos coordonnées

Veuillez introduire votre prénom.
Veuillez indiquer votre nom de famille.
* requis

Votre demande

Veuillez saisir un message.
Veuillez sélectionner un destinataire.

Envoyer votre message

Votre demande a été envoyée avec succès.
Envoyer un autre message

Hochstrasse 355
CH-8200 Schaffhausen
Canton de Schaffhouse
Suisse

Telefon / Fax afficher
Téléphone: +41 52 647 42 00
Fax: +41 52 647 42 01
SINDEX 2018 SINDEX 2016

Partager le lien

Recommander

Recommandation de Transphorm - GaN (Gallium Nitrid) Schalter mit 41 mOhm bei 650V

Veuillez séparer les differentes adresses e-mail par une virgule. Les destinataires recevront le lien de la plateforme.

Veuillez indiquer une adresse e-mail correcte pour le destinataire.
Veuillez introduire une adresse E-mail valable.
Veuillez saisir un message.
* requis
Votre recommandation a été envoyée correctement.
Envoyer un autre e-mail.

Description du produit

Der neue Transphorm TPH3207 schaltet verlustärmer:
- Spitzenströme von 220 A
- Dauerströme von 47 A
- bei einer Schaltspannung von 650 V
- nur 41 Milliohm Durchgangswiderstand
- sowie einem Qrr (Reverse Recovery Charge) von nur 175 nC bei voller JEDEC-Qualifikation.
 
Vorteile:
- Hohe Leistungsdichte für Hochspannungs-Leistungsumwandlungsanwendungen
- weniger Komponenten notwendig
- zuverlässiger  
- besondere Vorteile in hart schaltenden Brücken sowie brückenlosen Totem-Pole-Leistungsfaktorkorrektur (PFC)-Designs mit einem kontinuierlichen Stromfluss (CCM - continuous conduction mode),
 
Anwendungen:
- On-Board-Ladegeräten,
- Solar-Wechselrichtern,
- Telekommunikationsnetzteilen
- andere Energieumwandlungsanwendungen
 
Ergänzt wird das Portfolio durch die ebenfalls neue TPH3208-Familie mit 650 V Schaltspannung, 130 mOhm Durchgangswiderstand, 21 A Dauer- und 80 A Spitzenstrom sowie 54 nC Qrr in den Standard-Gehäusen TO-220 und PQFN.

GaN-Leistungshalbleiter eignen sich für hohe Schaltfrequenzen. Der geringe Einschaltwiderstand, die hohen zulässigen Arbeitstemperaturen bis über 150°C, die Abwesenheit eines Miller-Plateaus und der reduzierte Schaltungsaufwand – beispielsweise sind keine Freilaufdioden in Brückenschaltungen erforderlich – sind weitere Vorteile dieser Technologie.

Groupes de produits